ÖDP weiterhin im Stadtrat aktiv:

Moseler führt Stadtratsfraktion

Die ÖDP-Stadtratsfraktion wird wieder von Dr. Claudius Moseler als Fraktionsvorsitzenden geleitet, ihm zur Seite steht als stellvertretende Fraktionsvorsitzende das neue Stadtratsmitglied Dagmar Wolf-Rammensee. „Wir danken den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen und werden weiterhin das Salz in der Suppe sein. Nach einige Vorbereitungssitzungen und Gesprächen hat die ÖDP bereits die ersten Anträge und Anfragen in Vorbereitung“, so Wolf-Rammensee.

„Leider sind wir bei der Stadtratswahl nur um 15 Listenstimmen am dritten Sitz vorbeigeschrammt“, so Moseler nach einer ersten Wahlanalyse. Mit 4,2% hat die ÖDP mit zwei Sitzen im Stadtrat Fraktionsstatus. „Wir werden in der Stadtratsarbeit auch weiterhin die Finger in die politischen Wunden legen und die Themen Bürgerbeteiligung, Kampf gegen Lärm, ökologische Ausrichtung der Stadtplanung, zukunftsfähige Verkehrskonzepte und Verbesserung der Infrastruktur (Kindertagesstätten, ÖPNV, Einkaufsmöglichkeiten) bearbeiten.

Bei den Ortsbeiratswahlen errang die ÖDP 14 Mandate in 11 Stadtteilen. „In Marienborn erhielten wir 31,5% und sind mit vier Mandaten jetzt stärkste Kraft.“ Moseler erhielt als amtierender Marienborner Ortsvorsteher bei der Ortsvorsteherwahl 42,3% und muss am 16. Juni in die Stichwahl. „Insgesamt hat die ÖDP, zählt man alle Ortsbeiratsergebnisse zusammen, hier stadtweit 6,3% der Stimmen erhalten. Einen so großen Unterscheid zum Stadtratsergebnis von über 2% hatten wir bisher bei keiner Kommunalwahl in Mainz. Hier werden wir analysieren müssen, wie wir dieses Potential in Zukunft auch für Stadtratswahlen mobilisieren können“, so Moseler abschließend.


Zurück

Die ÖDP Mainz-Lerchenberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen