ARCHIV: Ortsvorsteherwahl am 08.09.2013

Karl-Heinz Schimpf soll Lerchenberger Ortsvorsteher werden

ÖDP beteiligt sich an der Ortsvorsteherwahl Lerchenberg

Lerchenberg. Die ÖDP hat am Donnerstag-Abend den 58jährigen Techniker Karl-Heinz Schimpf zu ihrem Ortsvorsteherkandidaten auf dem Lerchenberg gewählt. Damit haben nun alle Ortsbeiratsfraktionen einen eigenen Kandidaten aufgestellt. Ziel des ÖDP-Ortsvorsteherkandidaten ist es unter anderem den Anschlusszwang an die Fernwärme auf dem Lerchenberg aufzuheben. Darüber hinaus setzt sich Schimpf für gerechte Kehrgebühren und die Lösung der „Vorder- und Hinterlieger-Problematik“ ein. Neben einer neuen Busverbindung Richtung Gonsenheim steht auch die Attraktivität des Einkaufszentrums ganz oben auf der Themenliste von Schimpf. „Mit einen neuen Gesicht wollen wir für die ÖDP auf dem Lerchenberg Flagge zeigen“, so ÖDP-Kreisvorsitzender Dr. Claudius Moseler zur Kandidatur von Karl-Heinz Schimpf. „Wir brauchen frischen Wind auf dem Lerchenberg und präsentieren einen Kandidaten mit einem breiten Interessenfeld.“ Die ÖDP will in diesem Jahr noch einen Ortsverband auf dem Lerchenberg gründen, um für die anstehende Kommunalwahl 2014 besser gerüstet zu sein.

Mehr zu den Zielen von Karl-Heinz Schimpf

Meine Top-Themen

Energieeffizienz – Solaranlagen ermöglichen
Heizkosten – Gerechteres Abrechnungsmodell
Fluglärm – Deutliche Entlastung schaffen
Kehrsatzung – Gleiches Recht für alle
Verkehr – Buslinie nach Gonsenheim 

Wir unterstützen Karl-Heinz Schimpf bei der Ortsvorsteherwahl!

v.l.n.r: Margit und Thorsten Praml, ÖDP-Stadtrat Dr. Claudius Moseler, Annette Kehrs mit unserem Kandidaten Karl-Heinz Schimpf. Weitere Unterstützer sind für uns aktiv!

Spenden für die Ortsvorsteherwahl

Die außerplanmäßige Ortsvorsteherwahl am 08.09.2013 muss auch unsererseits finanziert werden. Da wir keine Konzern- und Firmenspenden nehmen, um unabhängig zu bleiben, bitten wir Sie um Spenden auf das nachfolgende Konto:

ÖDP Mainz-Stadt
Mainzer Volksbank eG
BLZ 551 900 00
Kto.-Nr. 634 539 019