Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Maßnahmen gegen Hundekot

Anfrage zur Ortsbeiratssitzung Mainz-Marienborn am 09.09.2020

 

 

Das Thema Hundekot und mögliche effektive Maßnahmen zur Beseitigung werden immer wieder von den Bürgerinnen und Bürgern an die Kommunalpolitik herangetragen. Das gilt z.B. für das Wohngebiet Am Sonnigen Hang, für die Kinderspielplätze, aber auch für die Wege in die Felder.

Wir fragen daher an:

1. Warum betreibt die Verwaltung in der Stadt Mainz keine Automaten, aus denen man Hundekotbeutel beziehen kann? Wie hoch wären die durchschnittlichen Kosten für die Anschaffung und eine regelmäßige Betreuung?
2. Könnte die Verwaltung sich vorstellen, entsprechende „Hundekot-Entsorgungseinrichtungen“ z.B. in Marienborn zu Testzwecken zu installieren?
3. Wäre die Verwaltung bereit, für besondere „Problemecken“ entsprechende Hinweisschilder aufzustellen (gleiches gilt natürlich für wilde Müllentsorgungen)?

gez. Andrea Steffen-Boxhorn
Fraktionssprecherin


Die ÖDP Mainz-Lerchenberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen