Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP Rheinland-Pfalz wählt neuen Landesvorstand

Johannes Schneider als Vorsitzender im Amt bestätigt

Mainz. Der 63jährige Winzer Johannes Schneider aus Maring-Noviand (Kreis Bernkastel-Wittlich) ist als Landesvorsitzender der Ökologisch-Demokratischen Partei (ÖDP) in seinem Amt bestätigt worden. Zu seinen Stellvertretern wurden Klaus Wilhelm (Mainz) und Erik Hofmann (Traben-Trarbach/Bernkastel-Wittlich) vom Parteitag gewählt. Landesschatzmeister wurde Prof. Dr. Felix Leinen (Mainz) und Landesschriftführer Dr. Claudius Moseler (Mainz).

Ferner gehören dem neuen Vorstand als Beisitzer Hans-Peter Klein (Ediger-Eller/Kreis Cochem-Zell), Andreas Rößler (Münster-Sarmsheim/Kreis Mainz-Bingen), Manuela Dienhart (Lichtenborn/Kreis Bitburg-Prüm), Genoveva Brandenburger (Kaiserslautern), Matthias Müller (Bingen) und Annette Rößler (Münster-Sarmsheim/Kreis Mainz-Bingen) an.

Es wurden auch die Landeslisten zur Landtagswahl und Bundestagswahl aufgestellt:

www.oedp-rlp.de/aktuelles/pressemitteilungen/newsdetails/news/oedp-ruestet-sich-fuer-wahlkaempfe-im-jahr-2021/

Der neue Landesvorstand der ÖDP Rheinland-Pfalz: v.l.n.r.: Dr. Claudius Moseler, Erik Hofmann, Klaus Wilhelm, Prof. Dr. Felix Leinen, Manuela Deinhart, Johannes Schneider, Genoveva Brandenburger, Matthias Müller, Annette Rößler, Hans-Peter Klein und Andreas Rößler.


Die ÖDP Mainz-Lerchenberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen