Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

ÖDP unterstützt Idee eines Badesees im Steinbruch

Mehr Phantasie und bürgernahe Lösungen nötig

Mainz. „Die ÖDP-Stadtratsfraktion Mainz unterstützt ausdrücklich die Petition von Robert Kindl und Antonio Sommese von der Bürgerinitiative Mainz21, einen Badesee im Weisenauer Steinbruch einzurichten“, so Fraktionsvorsitzender Dr. Claudius Moseler. Der ÖDP-Stadtrat erinnert daran, dass vor vielen Jahren, als die Erweiterung des Steinbruchs auf der Laubenheimer Höhe zur Diskussion stand, diese Idee auch schon Thema gewesen war. „Außerdem hat die ÖDP sich bisher konsequent gegen die Verfüllung des Steinbruchs mit belastetem Bauschutt positioniert. Dazu ist das Gelände viel zu wertvoll und man hätte andere Nutzungsmöglichkeiten. Es sind mehr Phantasie und bürgernahe Lösungen in der Politik nötig. Corona-Einschränkungen, Ferienzeit und Hitzewelle schreien hier nach einer neuen Lösung“, so Moseler. Angesichts der Räumung der geschützten Flächen am Mombacher Rheinufer und der zu geringen Schwimmbadkapazitäten in Mainz sollte sich die Stadt und der Entsorgungsbetrieb Mainz ernsthaft mit dieser Alternative Baggersee beschäftigen. „Die ÖDP wird nach den Sommerferien in den städtischen Gremien eine entsprechende Initiative auf den Weg bringen.“

Luftbild: Alfons Rath, https://www.bildagentur-rath.de


Die ÖDP Mainz-Lerchenberg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen